image_pdfimage_print

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen und Hilfestellungen rund um die Bedienung unseres Online-Jobportals. Und wenn das einmal nicht reichen sollte – selbstverständlich beantworten wir unter support@meerjobs.de gern Ihre Fragen.

Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie auch auf der Seite Kontakt.

Häufige Fragen und Antworten

In diesem Bereich haben wir unsere Antworten auf Ihre häufigsten Fragen gesammelt.

Was ist Meerjobs.de und wie funktioniert es?

Auf Meerjobs.de – veröffentlichen Unternehmen Jobs (siehe Beispiel) in der friesischen Region, Helgoland und der Ostseeküste. Mit einem Unternehmensprofil (siehe Beispiel) auf Meerjobs.de haben Unternehmen die Möglichkeit, sich potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern als Arbeitgeber vorzustellen.
Unsere Website ist so programmiert, dass Sie auf allen modernen Browsern funktioniert. Für unsere Besucherinnen und Besucher, die ein mobiles Endgerät – zum Beispiel ein Smartphone oder Tablet – verwenden, haben wir die Darstellung unserer Website optimiert (responsive design).
Bei der Entwicklung unserer Website haben wir auf eine möglichst einfache Bedienbarkeit und verständliche Funktionalität geachtet. Wir hoffen, dass die Verwendung unserer Website selbsterklärend ist. Auf dieser Seite haben wir zusätzlich eine kleine Hilfe zusammengestellt. Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht, wenn Sie darüber hinausgehende Fragen haben.

Ist Meerjobs für die Suchenden kostenlos?

Ja, für Sie als Besucher/in ist das Suchen nach Stellenanzeigen auf Meerjobs.de kostenlos. Das Einstellen von Jobs kostet je nach Paket. Siehe auch http://meerjobs.de/preise-plaene/

Muss ich mich auf Meerjobs.de registieren?

Nein, Sie als Besucher/in müssen sich nicht registrieren, um Stellenanzeigen ansehen zu können.
Als Unternehmen müssen Sie sich registrieren, um Ihre Stellenanzeigen auf Meerjobs.de veröffentlichen zu können. Sollten Sie Probleme mit der Erstellung der Anzeige haben, können Sie uns auch eine E-Mail schicken, wir schauen uns Ihre Anzeige dann gern vor der Veröffentlichung an. Jede Anzeige wird von uns vor der Veröffentlichung einer Kontrolle unterzogen und SEO entsprechend angepasst. So können Sie sicher sein, dass keine Anzeige veröffentlicht wird, die nicht den AGG sowie Ihren und unseren Ansprüchen genügt.

Wie kann ich Stellenanzeigen auf Meerjobs.de schalten?

So funktioniert es:
• wählen Sie ein Jobpaket aus.
• Tragen Sie den Titel/ die Berufsbezeichnung der ausgeschriebenen Stelle ein.
• Füllen Sie die Felder soweit aus wie notwendig. Optionale Angaben (z.B. Schlagworte) können aber auch sinnvoll sein, wenn Sie zum Beispiel über mögliche Kandidaten per E-Mail informiert werden wollen.
• Bearbeiten Sie Ihren Text und tragen Sie Ihre Informationen rund um die ausgeschriebene Stelle und Ihr Unternehmen ein. Schreiben Sie, wenn möglich, 300 oder mehr Worte.
• Kontrollieren Sie Ihre Firmen- und Kontaktdaten und ändern Sie diese gegebenenfalls.
• Laden Sie ein Logo an der entsprechenden Stelle hoch, falls Sie dies möchten.
• Laden Sie bei Premiumanzeigen die von Ihnen gewünschten Bild- oder Videodateien hoch.
• Kontrollieren Sie zum Abschluss nochmals Ihre Angaben.
• geben Ihre Bestellung auf. Die Bezahlung erfolgt entweder über Rechnung oder via Paypal. Eine Anleitung finden Sie hier: Meerjobs-job-eingeben.pdf.

 

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne auch persönlich. Auf der Seite Kontakt finden Sie unsere Kontaktdaten.

Jobs suchen

In unserer Suche stehen Ihnen vier Suchbereiche zur Verfügung, mit denen Sie Jobs gezielt suchen können:
Alle Jobs (Volltextsuche), Regionensuche, Kategoriensuche, Jobtypeneinschränkung, Distanz und Sortierung der Treffer.
Die Volltextsuche verwenden
Hierbei handelt es sich um eine „normale“ Suchfunktion, d.h. Sie können wie gewohnt freie Suchbegriffe Ihrer Wahl verwenden. Durch drücken der Taste “Return” wird gesucht.
Die Regionensuche verwenden
Diese Suchoption gliedert sich in viele Regionen: Z.B. „Helgoland“, „Nordfriesland“, „friesische Inseln“ und nordfriesische Inseln.
Jede Rubrik enthält Einträge, die aus den eingestellten Jobangeboten generiert werden.
Durch die Auswahl eines Eintrags – z.B. auf „Helgoland“ – gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Jobangeboten.
Die Kategoriensuche verwenden
Hier können Sie mehrere Kategorien auswählen. Jede weitere ausgewählte Kategorie verkleinert die Ergebnismenge.
Jobtypeneinschränkung
Hier können Sie durch das Ausklicken der einzelnen Jobtypen nur die Jobs anzeigen, die Sie wirklich benötigen.

Wie kann ich Partner von Meerjobs.de werden?

Unsere Partner teilen unser Engagement für die Region. Sie unterstützen uns mit Ihrer Veröffentlichung von Stellenanzeigen auf Meerjobs.de oder mit einem Hinweis zum Portal Meerjobs.de auf Ihrer eigenen Webseite. Hierbei sehen wir vor allem die lokalen Unternehmen auf Helgoland, der friesischen Region sowie der Ostseeküste.

Hinweise zum AGG

Mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) zielt der Gesetzgeber im arbeitsrechtlichen Teil (§§ 6 – 18) auf die Vermeidung oder Beseitigung von „Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität“ ab.
Bitte berücksichtigen Sie diese Zielsetzung bei der Einstellung von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wie auch bei der Erstellung von Stellenanzeigen. Nachfolgend finden Sie einige Hinweise (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) für die praktische Umsetzung des Gesetzes in Bezug auf Ihre Stellenanzeigen auf meerjobs.de
An dieser Stellen weisen wir noch einmal darauf hin, dass für die Inhalte der Stellenanzeigen der jeweilige Anzeigenkunde (Ansprechpartner/in des jeweiligen Unternehmens) verantwortlich ist (siehe auch § 6 unserer AGB).
Formulierungen ohne Diskriminierung
Bei der Ausgestaltung von Stellenanzeigen auf meerjobs.de sollen alle Bewerberinnen und Bewerber gleichermaßen Berücksichtigung finden und keine Diskriminierung erfahren.
Sie sollten daher auf keinen Fall Formulierungen wählen, die Bewerberinnen und Bewerber auf Grund ihrer Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung diskriminieren (direkte Diskriminierung).
Selbstverständlich sollten Sie ebenfalls alle Bewerberinnen und Bewerber ansprechen – ganz neutral und unabhängig von ihrem Geschlecht / ihrer sexuellen Identität, ihrem Alter oder einer eventuell vorhandenen Behinderung.
Wenn Sie z.B. eine „Zahnarzthelferin“ oder einen „Zimmermann“ suchen, sollten Sie besser so formulieren: „Zahnarzthelfer/in“ bzw. „Zimmermann / Zimmerin“ oder „Zahnarzthelfer (w/m)“ oder einen „Zimmermann (w/m)“.
Wir appellieren an Sie als unsere Anzeigenkunden, dies nicht nur zu formulieren sondern konkret in Ihrem Unternehmen umzusetzen!
Anforderungen ohne Benachteiligungen
Wenn Sie in Ihrer Stellenanzeige auf meerjobs.de Anforderungen an die Bewerberin oder den Bewerber formulieren, achten Sie bitte ebenfalls darauf, indirekte Benachteiligungen, z.B. auf Grund von unangemessenen beruflichen Anforderungen, zu vermeiden.
Nicht jeder Mensch ist im Berufsleben ähnlich „belastbar, flexibel und mobil“ wie Sie.
Auch fühlt er oder sie sich womöglich in einem „jungen Team“ nicht mehr oder weniger wohl wie in einer Gruppe „alter Hasen“.
Selbstverständlich wünschen Sie sich nur die besten neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Verstärkung für die Belegschaft – dennoch sollten Sie auf die benachteiligende Formulierung von Anforderungen wie „dynamisch“, „zuverlässig“, „erfahren“ oder „lernbereit“ sowie ähnlich benachteiligende Adjektive besser verzichten.
Von Ihnen als Anzeigenkunde wünschen wir uns, dass Sie Ihre Anforderungen entsprechend entwerfen und im Unternehmen im Alltag berücksichtigen!
Neutrale Bilder
Zu jeder Stellenanzeige und zu jedem Unternehmensprofil auf meerjobs.de haben Sie die Möglichkeit, jeweils 1 Bild hochzuladen und dieses in Ihrer Anzeige bzw. in Ihrem Profil darzustellen.
Potentielle Bewerberinnen und Bewerber können sich so einen guten Eindruck von ihrem – möglicherweise – zukünftigen Arbeitsumfeld verschaffen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren:
Gerne können Sie auch Mitarbeiter Ihres Unternehmens vorstellen – achten Sie hier bitte ebenfalls auf eine neutrale Präsentation und vermeiden Sie homogene Bildkompositionen (z.B. nur Männer, nur junge Köpfe, nur Menschen einer Ethnie).
Wir wünschen uns farbenfrohe, ansprechende Bilder und Diversifikation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Ihrem Unternehmen!
Neutrale Bewerbungsunterlagen
Darüber hinaus sollten Sie in Ihrem Anzeigentext keine Aufforderung zum Einsenden eines Bewerbungsfotos und auch nicht zur Angabe des Alters formulieren!